Metallbücher auf dem Friedhof Jammertal


 Wahrscheinlich mehr als 3000 Opfer aus unterschiedlichen europäischen Nationen liegen auf dem 1943 eingerichteten sogenannten "Ausländerfriedhof" Jammertal begraben – gestorben an den Folgen der Zwangsarbeit, KZ-Haft und menschenunwürdiger Behandlung,

Für den Eingangsbereich der Gedenkstätte gestalteten wir zwei Informationspulte mit Tafeln zur Geschichte des Friedhofs sowie fünf Pulte mit Metallbüchern. Alle bekannten Namen der bisher hier begrabenen Opfer so wie die Koordinaten für die Grabstelle sind in alphabetischer Reihenfolge in diesen Metallbüchern aufgeführt. Mit Hilfe des Koordinatensystems sind  die Grabstellen auf dem Friedhof zu finden.

Das Material der Bücher und Tafeln ist Edelstahl, beschriftet mit Lasergravur – also witterungsbeständig und rostfrei. Durch die fest verankerte und verschweißte Konstruktion können die Pulte und Tafeln nicht entfernt werden. Ausgeführt wurde unser Entwurf in den Werkstaätten des Stahlwerks Salgitter (Salzgitter Stahl).


Auftraggeber

Arbeitskreis Stadtheschichte e. V. – Betreuung des Friedhofs Jammertal