Kampf der Bilder


Gedenkstätte KZ Schillstraße Braunschweig


Die Ausstellung „Der Kampf der Bilder. Braunschweig 1930 – 1933 im Spiegel der Fotografie“ macht deutlich, wie sich die politischen Vorgänge in Braunschweig in diesem Zeitabschnitt in der Fotografie widerspiegeln. Die Bilder aus Archiven und privatem Besitz sind nicht nur Profiaufnahmen, sondern auch Schnappschüsse, da Fotografieren in den 30er Jahren schon relativ weit verbreitet war. Die Ausstellung zeigt auf 12 Tafeln, wer welche Fotografien mit welcher Zielsetzung anfertigte und wie die Verbreitung der Bilder erfolgte.